Fundamental Logo

DER SANFTE EINSTIEG IN DIE IMPLANTOLOGIE

Ein Curriculum zum Erlernen der wesentlichen Fertigkeiten bezüglich der Implantologie vom Einzelzahn-Implantat bis zur komplexen Gesamtrehabilitation.

Termin: 11.11.2019 - 17.11.2019
Ort: FUNDAMENTAL Remscheid
Dauer: Blockseminar 2019 (1 Woche)
1. Modul: (Remscheid) | Montag, 11.11.18 | 09:00-17:00 Uhr
2. Modul: (Remscheid) | Dienstag,12.11.19 | 09:00-17:00 Uhr
3. Modul: (Remscheid) | Mittwoch,13.11.19 | 15:00-19:00 Uhr
4. Modul: (Remscheid) | Donnerstag, 14.11.19 | 09:00-17:00 Uhr
5. Modul: (Remscheid) | Freitag 15.11.19 | 14:00-20:00 Uhr
Samstag 16.11.19 | frei
6. Modul: (Essen - Humanpräparatekurs) | Sonntag 17.11.19 | 09:00-17:00 Uhr
Referenten: Prof. Dr. Thomas Weischer
Dr. med. dent. Peter Blattner, MSc.
Christian Passin, Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Dr. med. dent. Soeren Pinz, MSc.
BZÄK/DGZMK: 50 Fortbildungspunkte
Gebühren: 3.490,00 € (zzgl. ges. MwSt.)
1.749,00 € (zzgl. ges. MwSt.) Studenten und Assistenzzahnärzte (mit Nachweis/ ausgenommen postgraduierte Studierende) erhalten einen Rabatt von 50% auf den Gesamtpreis
Förderung durch NRW-Bildungsscheck möglich!

Theorie und Praxis:

Das Seminar richtet sich an Zahnärzte, die einen sanften Einstieg in das Thema Implantogie suchen. Hier werden
die wesentlichen Aspekte der Implantatplanung und Umsetzung in der eigenen Praxis vermittelt. Neben dem
theoretischen Grundlagenwissen wird jede/r Teilnehmer/in im Rahmen eines ganztägigen Humanpräparatekurses
auch die praktischen Fertigkeiten der Implantatinsertion erlernen. Auch die prothetische Umsetzung von der
Abformung bis zur Insertion der Implantatprothetik werden im Rahmen des Curriculums ausführlich dargestellt.
 

Seminarablauf:

1. Modul: (Remscheid) 1 Tag
Theoretische Grundlagen der Implantation | Patientenselektion
| Implantat Indikation | Präimplantologische
Diagnostik (Röntgen, DVT, CT) | Planungsmöglichkeiten| Einzelzahnversorgungen | Brückenversorgungen |
Pfeilervermehrung | Sofortbelastungskonzepte (all on 4) |
Workflow Darstellung
 
2. Modul (Remscheid) 1 Tag
Problemfälle | Allgemeine Erkrankungen | Periimplantitis
| Chirurgische Komplikationen | Prothetische Komplikationen
| Forensik | Nachsorge | Röntgendiagnostik |
Praktische Übungen (Schweinekiefer)
 
3. Modul: (Remscheid) ½ Tag
Patientenaufklärung | Augmentationstechniken | Sinuslift |
Möglichkeiten und Grenzen der Augmentation |
Knochenersatzmaterialien | Vertiefung der theoretischen
Grundlagen | Provisorische Versorgungskonzepte während der
Einheilzeit | Weichgewebsmanagement
 
4. Modul: (Remscheid) 1 Tag
Freilegung von Implantaten | Prothetische Versorgung |
Vorgehen und Workflow der prothetischen Versorgung |
Verankerungsmöglichkeiten | Materialkunde | Konzeption |
Schnittstelle ZA/ZT | Aufklärung über den Umgang mit den
Humanpräparaten
 
5. Modul: (Remscheid) ½ Tag
Nachsorge | Abrechnung von implantologischen Leistungen
| Implantatmarketing | OP Vorbereitung | Periimplantitis
Therapie | Management von Misserfolgen | Praxispositionierung
| Praxisanpassung | Schriftliche Erfolgskontrolle
 
6.Modul: (Essen - Humanpräparatekurs) 1 Tag
Einführung und Wiederholung | Erklärung der operativen
Maßnahmen | Durchführung einer Implantation |
Durchführung von einem internen und einen externen
Sinuslift | Weichgewebsmanagement | Vestibulum Plastik
| Chirurgische Kronenverlängerung | Individuelle operative
Maßnahmen

Sonstige Anmerkungen:

Modul 3 ist in Verbindung mit einem Zahntechniker zu absolvieren (Preis pro Zahntechniker 299,00 Euro).
Modul 5 kann in Verbindung mit einer ZMA/ZMP/ZMV mit einem Aufpreis von 50,00 Euro p.P. absolviert werden.
 

Studenten und Assistenzzahnärzte (mit Nachweis/ ausgenommen postgraduierte Studierende) erhalten einen Rabatt von 50% auf den Gesamtpreis!

Zielgruppe:

Zahnärzte: Assistenz-Zahnärzte, Zahnärzte in Weiterbildung, Studenten der Zahnmedizin!
Der Termin für den Kurs am Humanpräparat wird kurzfristig bekannt gegeben.
Alle Preise verstehen sich zuzüglich19% Mehrwertsteuer.

Erwerb Zertifikat:

„Fundamentales Curriculum der Implantologie"

Weitere Termine:

8. Februar 2020


Prof. Dr. Thomas Weischer


Dr. med. dent. Peter Blattner, MSc.

Vita:

  • Zahnarzt
  • Laserzahnheilkunde
  • Absolvent der privaten Universität Witten/Herdecke
  • Promotion am Max-Planck Institut für molekulare Physiologie
  • Stipendiant der Max-Planck Gesellschaft
  • Referent für Funktionsdiagnostik und -therapie
  • Absolvent des Endodontie Curriculums im Fundamental Schulungszentrum

Christian Passin, Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Vita

10/2006-12/2011
Studium der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Universität Witten/Herdecke, Abschluss: Staatsexamen der Zahnmedizin (Gesamturteil: sehr gut) 
 
06-08/2010
DSGI - Studentisches Curriculum Implantologie
 
09/2009
Gesellenbrief der Zahntechnik, Hagen
 
12/2011-04/2013
Weiterbildungsassistent in der Abteilung für Zahnärztliche Chirurgie und Poliklinische Ambulanz der Universität Witten/Herdecke, Abteilungsleiter: Univ.-Prof. Dr. Jochen Jackowski 
 
seit 2013
Fortbildungsreferent im Bereich Oralchirurgie und Funktionsdiagnostik und -therapie
 
05/2013-04/2014
Curriculum Implantologie
 
05/2013-06/2014 
Weiterbildungsassistent in der Fachpraxis für Zahnärztliche Chirurgie und Implantologie Dr. König, Bochum
 
04/2014-02/2015
Curriculum Funktionsdiagnostik-Therapie-Prothetik
 
07/2014-04/2015 
Weiterbildungsassistent in der Abteilung für Zahnärztliche Chirurgie und Poliklinische Ambulanz der Universität Witten/Herdecke, Abteilungsleiter: Univ.-Prof. Dr. Jochen Jackowski
 
seit 05/2015
OP - Zentrum Dentaplant
 
05/2017
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
 
zahlreiche nationale und internationale Veröffentlichungen
 
Mitglied in folgenden Fachgesellschaften:
 
Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI)
Berufsverband Deutscher Oralchirurgen (BDO)

Dr. med. dent. Soeren Pinz, MSc.

Ab 01. Januar 2015 wieder Bildungsscheck sichern!
Das Sonderprogramm »Bildungsscheck NRW« wird von der Landesregierung weitergeführt. NRW braucht zukünftig mehr Fachkräfte und nutzt Mittel des »Europäischen Sozialfonds« für diese Qualifizierungsoffensive. Beschäftigte können Bildungsschecks für sich selbst beantragen, Betriebe bzw. Unternehmen Anträge für ihre Mitarbeiter/innen stellen. Der Zuschuss lohnt sich für alle Förderberechtigten: 50% der Kursgebühren werden ggf. erstattet (max. 500€). Wir beraten Sie gern, ob Sie für eine Bildungsmaßnahme im Dentalen Schulungszentrum Essen Förderung durch den Bildungsscheck beziehen können.

Mehr Informationen finden Sie hier: Wir für Sie/NRW-Bildungsscheck.

2019-11-11 12:40:21
2019-11-17 12:40:21

Kontakt und Information

FUNDAMENTAL®
Dentales Schulungszentrum Remscheid

Gertenbachstr. 38
42899 Remscheid
Tel. +49 2191 5646660
Fax. +49 2191 5646661
info@fundamental.de