Fundamental Logo

Katalog bestellen

Katalog preview

 

PSK DentalÄsthetiker/in

Das Aushängeschild für das Dentallabor von Morgen

Termin: 05.11.2021 - 06.11.2021
Ort: FUNDAMENTAL Remscheid
Dauer: Termine:
PSK Dental(Ästhetiker) analog / ZTM Bastian Wagner
Fr.- Sa.: 05.- 06.11.2021
Fr.- Sa.. 03.- 04.12.2021
Fr.- Sa.: 21.- 22.01.2022
PSK Dental(Experte) digital / ZTM Volker Brosch
Fr.- Sa.: wird noch bekannt gegeben
Fr.- Sa.: wird noch bekannt gegeben
Uhrzeiten:
Fr. 09.00 - 17.00 Uhr
Sa. 09.00 - 17.00 Uhr
Referenten: ZTM Bastian Wagner
ZTM Volker Brosch
Gebühren: 2.990,00 € (zzgl. ges. MwSt.) PSK DentalÄsthetiker / / ZTM Bastian Wagner
249,17 EUR (Laufzeit 12 Monate bei 0 % Finanzierung)
1.999,00 € (zzgl. ges. MwSt.) PSK DentalExperte / ZTM Volker Brosch
166,58 EUR (Laufzeit 12 Monate bei 0 % Finanzierung)

PSK DentalÄsthetiker/in analog

Perfekte Frontzahnästhetik in Keramik - Das Aushängeschild für das Dentallabor von Morgen


"Die Fortbildungsreihe „PSK® DentalÄsthetiker“, die in Zusammenarbeit mit dem Schulungszentrum FUNDAMENTAL® in Remscheid von mir durchgeführt wird, setzt dort an, wo andere Fortbildungsveranstaltungen zu früh enden. Ein immer wieder zu beobachtendes Problem bei praktischen Fortbildungsveranstaltungen ist die ungleiche Wissens- und Erfahrungsgrundlage der Teilnehmer. Das zwingt den Referenten, sein Angebot auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zu bringen. Oft geschieht das zum Nachteil der erfahreneren Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Schwerwiegender Nachteil der klassischen 1-tages oder 2-tages Fortbildung ist, dass notwendiger Weise Grundlagen zum jeweiligen Thema vorausgesetzt werden. So wird zum Beispiel in Schichtkursen von der Kenntnis der Zahnform ausgegangen, ohne die ein gezielter Aufbau aus unterschiedlichen Schichten mit Keramik ins Leere läuft. Spätestens die Korrektur der Zahnform nach dem Dentinbrand führt zu einer Veränderung der angestrebten Farbe.

Teil 1 Grundlagen schaffen für alle Folgeveranstaltungen

  • Kennenlernen von Frontzahnformen in natürlicher Zahngröße
  • Schnitzen dieser Zahnvorlagen aus Gips, mit rotierenden Instrumenten
  • Schichten von Zähnen mit Wurzeln
  • Form- und Oberflächenmerkmale von Frontzähnen
  • Anwenden einer systematischen Oberflächengestaltung

Teil 2 Schichttechnik ist die Basis zur Farbgestaltung

  • Das Erlernen zweier unterschiedlicher Schichtschemata
  • Voraussetzungen für die Herstellung der zu reproduzierenden Zahnfarben
  • Welches Schichtschema für welche Zahnstrukturen?
  • Cut-back
  • Minimale Verblendung

Teil 3 Farbe - Farbraum - Wahrnehmung

  • Die Dimensionen von Farbe und Licht
  • Physikalische Phänomene
  • Einfluss auf mögliche Farbvarianten bei natürlichen Zähnen
  • Reproduktion natürlicher Zahnfarbe
  • Polychrome Schichtung von Kronen mit Hilfe von Fotografien
  • Umsetzung der Erkenntnisse in eine Einzelzahn-Restaurationen

PSK Dental(Experte) digital

MIT PERSÖNLICHER KOMPETENZ IM DIGITALEN ZEITALTER PUNKTEN
Die Digitalisierung hat unsere Arbeitswelt radikal verändert und stellt Zahntechniker vor eine berufliche Neuorientierung. Aber hier genau steckt auch eine neue Chance, sich beruflich zukunftsfähig zu positionieren. Die Basis dieser Seminarreihe ist, die speziellen Interessen, Bedürfnisse und das eigene individuelle Talent zu stärken.
Technologien und Prozesse haben sich weiterentwickelt, wurden digitalisiert. Durch diese Entwicklung ergeben sich auch neue Möglichkeiten für funktionellen, ästhetischen und resistenten Zahnersatz. Das Beste aus den zwei Welten, traditionelle Zahntechnik mit den manuellen Prozessen, dem Wissen um Zahnformen und Zahnfarben und den modernen digitalen Arbeitsabläufen - digital workflow - werden in diesem Kurs verbunden.

1. Kursblock

  • Mit CAD Software Modellieren
  • Mit CAD Software (ExoCad-Zirkonzahn) werden auf angelieferten Scandaten für folgende Restaurationen Modellationen erstellt:
  • monolithische Seitenzahnversorgungen im 1. Quadranten
  • Zirkon-Verblendkronen der Frontzähne aus Prettau Zirkon
  • IPS e.max Press-Inlays und -Teilkronen im 2. Quadranten
  • Einrichten in virtuellem Artikulator
  • Designen der anatomischen Struktur
  • Burnout-TryIn Gerüste werden ausgehändigt
  • Angelieferte TryIns (14-17) und (24-27) aufpassen und einschleifen
  • Matchen der neuen Scans und Anpassung der Modellation wird trainiert
  • Individuelles Einfärben der Zirkon-Restaurationen
  • Frontzahn- und Seitenkronen werden in Prettauzirkon gefräst an die Teilnehmer ausgegeben. Ausarbeiten der Frontzahn und Seitenzahn-Prettaurohlinge und individuelles Einfärben dieser Fräsrohlinge.
  • Burnout-TryIn Gerüste 24-27 werden bis zum nächsten Kurstermin von den Teilnehmern zu Hause in einer Glaskeramik (IPS e.max Press, oder ähnlichem Material) gepresst und mitgebracht.

2. Kursblock

  • Aufpassen und Fertigstellen von allen Kronen
  • Aufpassen der IPS emax Press Seitenzahninlays und -teilkronen
  • Glasieren der Inlays und Teilkronen und aufpassen der Zirkongerüste
  • Verblenden der Frontzähne, Staining, Glazing
  • Fertigstellung der Inlays, Teilkronen, Kronen und Brücke
  • Abschlussbesprechung
  • Vergabe der Diplome

Gestellt wird:

  • OK und UK Modelle, Gerüste in Kunststoff und Gerüste in Zirkon
  • Ivocolor Malfarben
  • IPS emax Ceram
  • Noritake CZR Keramik und Malfarben
  • Noritake CZR Low Keramik

Wichtig | Materialkosten:

Kosten für Material betragen je Teilnehmer/in (14 Einheiten) Tryln-Gerüste (10 Einheiten) Prettau-Gerüste insgesamt 764,00 EUR zzgl. MwSt.
Diese Kosten können separat als Materialkosten berechnet werden.

Mitzubringen ist:

Schichtwerkzeug für Keramik, Malfarben und Glasurpinsel; Glasplatte, Wasserglas Werkzeuge zum Bearbeiten von Kunststoff, Zirkon und Keramik



ZTM Bastian Wagner

Vita:

Ausbildung 2001-2005. Nach erfolgreich bestandener Ausbildung
zum Zahntechniker mit Auszeichnung folgten lehrreiche Jahre bei
Zahntechnikmeister Hans-Jurgen Stecher (Fachgruppenleiter
Meisterschule München). Im Jahr 2010-2011 besuch der
Meisterschule in München mit erfolgreich abgelegter
Meisterprüfung. In den letzten Jahren sammelte ich wichtige
Erfahrungen im Praxislabor von Dr. Markus Regensburger
(München). Zahlreiche Fort- und Weiterbildung im Inn- und Ausland
(Japan, Frankreich,.....) in den Bereichen Ästhetik, Funktion,
Phonetik und Implantologie. Seit 2015 Tätigkeiten als Refernt fur
verschiedene Dentalfirmen. Heute Arbeite ich für die Implaneo
dental Clinic in München, unter anderem für so renommierte
Zahnärzte wie Dr. Wolfgang Bolz, Prof. Dr. Hannes Wachtel, Dr.
Paul Schuh, Prof. Dr. Dr. Florian Stelzle und Dr. Robert
Niedermaier.


ZTM Volker Brosch
Zahntechnikermeister und Laborinhaber, Essen

Vita

  • Zahntechniker seit 1974
  • Dentale Technologie Hegenbarth
  • Abteilungsleiter Keramik, Edelmetall in Hauneck
  • Meisterprüfung 1998 vor der HWK Düsseldorf
  • 1999 erster Platz im internationalen Zahntechniker Wettbewerb für die Auszeichnung »Goldenes Parallelometer«
  • Selbstständig mit Zahntechniklabor in Essen

Ab 01. Januar 2015 wieder Bildungsscheck sichern!
Das Sonderprogramm »Bildungsscheck NRW« wird von der Landesregierung weitergeführt. NRW braucht zukünftig mehr Fachkräfte und nutzt Mittel des »Europäischen Sozialfonds« für diese Qualifizierungsoffensive. Beschäftigte können Bildungsschecks für sich selbst beantragen, Betriebe bzw. Unternehmen Anträge für ihre Mitarbeiter/innen stellen. Der Zuschuss lohnt sich für alle Förderberechtigten: 50% der Kursgebühren werden ggf. erstattet (max. 500€). Wir beraten Sie gern, ob Sie für eine Bildungsmaßnahme im Dentalen Schulungszentrum Essen Förderung durch den Bildungsscheck beziehen können.

Mehr Informationen finden Sie hier: Wir für Sie/NRW-Bildungsscheck.

2021-11-05 14:16:45
2021-11-06 16:16:45

Kontakt und Information

FUNDAMENTAL® GbR
Dentales Schulungszentrum Remscheid

Gertenbachstr. 38
42899 Remscheid
Tel. +49 2191 5646660
Fax. +49 2191 5646661
info@fundamental.de